AGB's

1.Vertragsabschluß

1.1 Nur schriftlich erteilte bzw. von uns schriftlich bestätigte Aufträge sind rechtsverbindlich.

1.2 Mündliche Absprachen haben keine Gültigkeit.

1.3 Der Käufer bestätigt seine Zahlungsfähigkeit bzw. Kreditwürdigkeit. Ergeben sich hiergegen begründete Bedenken, so kann die Erfüllung des Vertrages von einer Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung abhängig gemacht werden.

2. Preise

2.1 Die Preise sind Festpreise einschließlich Mehrwertsteuer. Änderungen des Umsatzsteuersatzes verpflichten beide Vertragspartner zur Anpassung.

2.2 Materialpreiserhöhungen und Personalkostensteigerungen, die zwischen Auftragsbestätigung und Lieferung eintreten, können dem Besteller weiterberechnet werden.

2.3 Mehr- oder Minderleistungen gegenüber dem ursprünglichen Auftrag bedingen Mehr- oder Minderpreise.

3. Änderungsvorbehalt

3.1 Holz ist ein gewachsener Werkstoff und ist in Farbe, Struktur

und Konsistenz unterschiedlich. Sogar innerhalb eines Stammes können Abweichungen auftreten. .Handelsübliche und zumutbare Farb- und Maserungsabweichungen bei Holzoberflächen bleiben vorbehalten.

3.2 Ebenso bleiben handelsübliche und zumutbare Abweichungen vorbehalten hinsichtlich geringfügiger Abweichungen in der Ausführung gegenüber Muster, insbesondere im Farbton.

3.3 Ausführung und Konstruktionsdetails der Ware liegen im Ermessen des Verkäufers.

4. Abnahmeverzug

Wenn der Käufer nach Ablauf einer im gesetzten angemessenen Nachfrist die Abnahme verweigert, Mitwirkungspflichten nicht erbringt bzw. nicht erbringen will oder vorher ausdrücklich erklärt, die Ware nicht annehmen zu wollen, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen.

5. Rücktrittsrecht

Dem Verkäufer wird ein Rücktrittsrecht zugestanden, wenn der Käufer über seine Person oder über seine Kreditwürdigkeit unrichtige Angaben gemacht hat. Ein Schadensersatz ist ausgeschlossen.

6. Montagen

6.1Die Preise für die Montage gilt nur bei einmaliger Anfahrt und nicht erschwertem Einbau, wie er zum Beispiel durch zusätzliche Stemm-, Maurer- oder Schlosserarbeiten entstehen kann. Etwaige Vormontagen werden gesondert nach unserem gültigen Stundensatz in Rechnung gestellt.

6.2 Der Käufer ist verpflichtet, den Verkäufer und dessen Montagepersonal auf etwaige in den Wänden verlaufende Versorgungsleitungen (Wasser-, Gas- und Elektroinstallationen) hinzuweisen.

6.3 Der Verkäufer haftet hinsichtlich der Montage für unmittelbare und Folgeschäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit des Montagepersonals.

7. Gewährleistung

7.1 Als Gewährleistung kann der Käufer grundsätzlich nur Nachbesserung verlangen.

7.2 Der Verkäufer kann statt nachzubessern, eine Ersatzsache liefern.

7.3 Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die der Käufer zu vertreten hat, wie z.B. Schäden, die beim Käufer durch natürliche Abnutzung, Feuchtigkeit, starke

Erwärmung der Räume, sonstige Temperatur- oder Witterungseinflüsse oder unsachgemäße Behandlung entstanden sind.

7.4 Gewährleistungsansprüche verjähren nach sechs Monate nach der Übergabe. Auch soweit ein Dritter, eine eigene Gewährleistung übernimmt wird die Gewährleistung des Verkäufers nicht erweitert.

7.5 Gewährleistungsansprüche wegen offensichtlicher Mängel erlöschen, wenn sie der Käufer nicht binnen zwei Wochen seit Übergabe rügt.

8. Gefahrübergang

Die Gefahr trotz Verlustes oder Beschädigung den Preis zahlen zu müssen, geht mit der Übergabe auf den Käufer über.

9. Preise und Zahlungen

9.1 Rechnungen sind sofort ohne Abzug zahlbar. Zahlt der Käufer nicht,  können wir dem Käufer eine angemessene Nachfrist setzen. Bei Überschreitung der Nachfrist werden Zinsen

und die handelsüblichen Mahngebühren berechnet.

9.2 Im Reklamationsfall kann der Käufer einen Betrag im Wert des fehlenden bzw. defekten Teiles bis zur Erledigung einbehalten.

10. Eigentumsvorbehalt

10.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung aller Verbindlichkeiten Eigentum des Verkäufers.

10.2 Der Käufer verpflichtet sich, die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Waren pfleglich zu behandeln.

11. Gerichtsstand

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz des Verkäufers.

12. Wirksamkeitsklausel

Sollte eine der vorgenannten Bestimmungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen dadurch nicht berührt.

13. Vertragsänderung

Zusätzliche oder abweichende Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Form und werden nur dann Bestandteil des Vertrages..